Some laughter in office / Das Bürospiel

BusinessLunch_IMG_4494

Das folgende Bürospiel kennt wahrscheinlich schon jeder, aber es ist immer wieder lustig und bringt einen an einem trüben, depremierenden Arbeitstag zum Lachen.

Probably everybody knows the following office-game, but it’s always funny and makes you laugh on a foggy, depressing day at work.

1 Bürospiel-Punkt gibt’s hierfür:

1) Eine Runde in voller Geschwindigkeit um alle Schreibtische laufen.
2) Laut im WC stöhnen und seufzen, während sich mindestens 1 Nichtspieler in der Toilette befindet.
3) Die ersten 5 Kollegen, die einen „Guten Morgen“ wünschen, einfach ignorieren.
4) Jemanden in der Firma, den man nicht kennt, anrufen und sagen: „Ich wollte nur sagen, daß ich momentan keine Zeit habe zu reden.“ und auflegen.
5) Das Ende einer Unterhaltung durch das Zuhalten beider Ohren signalisieren.
6) Mindestens 1 Stunde mit offenem Hosenstall herum laufen. Jeden der einen darauf hinweist mit der Bemerkung „Ich habe es aber lieber so“ abkanzeln.
8) Den Weg zum und vom Kopierer seitwärts gehen.
9) Im Lift jedes Mal wenn die Tür aufgeht laut hörbar Luft holen.

One point office dares…

1) Run one lap around the office at top speed.
2) Groan out loud in the toilet cubicle (at least one other ’non-player‘ must be in the toilet at the time).
3) Ignore the first five people who say ‚good morning‘ to you.
4) Phone someone in the office you barely know, leave your name and say, „Just called to say I can’t talk right now. Bye.“
5) To signal the end of a conversation, clamp your hands over your ears and grimace.
6) Leave your zip open for one hour. If anyone points it out, say, „Sorry, I really prefer it this way“.
7) Walk sideways to the photocopier.
9) While riding in a lift, gasp dramatically every time the doors open.

3 Bürospiel-Punkte gibt’s hierfür:

1) Zum Chef sagen „Ich finde Sie cool!“ und dabei mit den Fingern eine abfeuernde Pistole imitieren.
2) Unverständliches Zeug auf einen Auszubildenden einreden und dann sagen: „Hast Du das alles verstanden? Ich hasse es, wenn ich mich wiederholen muss.“
3) Jeden der einen bittet eine Aufgabe zu übernehmen fragen, ob er Pommes dazu möchte.
4) Wahllos laut Zahlen in den Raum rufen, wenn jemand etwas zählt.
5) Während einer Besprechung langsam mit dem Stuhl immer näher zur Tür rutschen.
6) Playmobilfiguren bei Besprechungen gemäß der Sitzordnung anordnen und wenn jemand sich meldet oder was sagt die betreffende Figur dazu bewegen.

Three point office dares…

1) Say to your boss, „I think you’re cool!“ and shoot him with double-barrelled fingers.
2) Babble incoherently at a fellow employee then ask, „Did you get all that, I don’t want to have to repeat it“.
3) Every time someone asks you to do something, ask if they want fries with that.
4) Shout random numbers while someone is counting.
5) During the course of a meeting, slowly edge your chair towards the door.
6) Arrange toy figures on the table to represent each meeting attendee, move them according to the movements of their real-life counterparts.

5 Bürospiel-Punkte gibt’s hierfür:

1) Am Ende einer Besprechung vorschlagen, dass alle zusammen händehaltend die Nationalhymne singen. Extra Punkte gibt’s, wenn man selbst damit anfängt.
2) Abends in das Büro eines Workaholics gehen und während dessen Anwesenheit das Licht zehn mal aus und wieder anmachen.
3) Jeden, mit dem man spricht, mindestens eine Stunde lang „Herbert“ nennen.
4) Bei der nächsten Besprechung laut ankündigen, dass man kurz raus muss, um „groß“ zu machen.
5) Während der Abwesenheit eines Kollegen dessen Stuhl in den Lift fahren.
6) Sich in einer Besprechung oder einer Gruppe wiederholt auf die Stirn schlagen und murmeln: „Seid doch mal ruhig! Ich wäre so froh wenn ihr alle mal endlich ruhig sein würdet.“
7) In den Tagesplaner eines Kollegen eintragen: „Wie findest Du mich in Strumpfhosen?“
8) Folgende Unterhaltung mindestens 10 mal hintereinander mit irgendeinem Kollegen führen: „Hast Du das gehört?“ – „Was?“ – „Egal, ist nicht so wichtig.“
9) In voller Kampfkleidung ins Büro kommen und wenn man nach dem Grund gefragt wird erwidern: „Ich darf nicht drüber reden.“
10) Während einer wichtigen Telefon-Konferenz mit einem Akzent sprechen (sächsisch, hessisch, platt, bayrisch).
11) Klopapier aus der Hose hängen lassen und echt überrascht sein, wenn jemand darauf hinweist.

Five point office dares…

1) At the end of a meeting, suggest that, for once, it would be nice to conclude with the singing of the national anthem (extra points if you actually launch into it yourself).
2) Walk into a very busy person’s office and while they watch you with growing irritation, turn the light switch on/off 10 times.
3) For an hour, refer to everyone you speak to as „Herbert“.
4) Announce to everyone in a meeting that you „really have to go do a number two“.
5) While an office mate is out, move their chair into the lift.
6) In a meeting or crowded situation, slap your forehead repeatedly and mutter, „Shut up, all of you just shut up!“
7) In a colleague’s diary, write in 10am: „See how I look in tights“.
8) Repeat the following conversation 10 times to the same person: „Do you hear that?“ „What?“ „Never mind, it’s gone now“.
9) Come to work in army fatigues and when asked why, say, „I can’t talk about it“.
10) Speak with an accent during a very important conference call.
11) Hang a two-foot long piece of toilet roll from the back of your pants and act genuinely surprised when someone points it out.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s