7 fashion no-gos in office

7 Fahion-no-gos rot_IMG_4494-1

1. Manchmal wundert man sich, aber es gibt immer noch Frauen, die mit einem
Riesen-Ausschnitt – und wenn ich Riesen-Ausschnitt schreibe, dann meine ich auch
Riesen-Ausschnitt – im Büro auftreten. Von dieser Offenbarung kann dann selbst Frau ihren Blick nicht abwenden. Das ist einfach der falsche Ort um alles zu zeigen, was man hat.

1. Sometimes I’m really wondering why some women are still wearing low- and if I write low, I actually mean lowest – necklines in office. Even women aren’t able to avert their gaze from that disclosure. It’s just the wrong place to show everything you’ve got.

2. Und dann gleich als nächstes: Zu kurze Röcke oder Hotpants! Es kommt
natürlich drauf an, wo man arbeitet, aber in einem durchschnittlichen deutschen
Bürobetrieb ist es einfach völlig unpassend, wenn man sich überlegen muss, ob
jemand die Hose zum Gürtel vergessen hat. Wenn kurz, dann maximal ein paar
Zentimeter überm Knie und dann bitte auf alle Fälle mit Strumpfhose.

2. And then straight to the next point: Short skirts and Hot pants! Sure, it depends on where you work, but in a general german office, it is absolutely not appropriate, when people start thinking that someone might have forgotten to combine pants with the belt. If short, thaen only a few centimeters over the knees at the max and then definitely not without silk tights.

3. Weils grad so Spaß macht bleiben wir einfach bei der zu-sexy-Schiene: Nicht,
aber wirklich absolut nicht ok ist eine Out-of-bed-Frisur im Büro. Das mag
abends im Club oder in der Lounge ganz locker und wahrscheinlich auch echt wild
wirken, aber das braucht keiner im Büro. Versteht mich nicht falsch. Keiner soll
wie das graue Mäuschen oder wie die super-bieder-Frau erscheinen, aber seriös
und frisiert ist definitiv nicht von Nachteil, wenn man ernst genommen werden
will.

3. As I’m starting to enjoy this, let’s move on with the too-sexy-theme: Not, but not at all ok ist the Out-Of-bed-hairstyle in office. It might be cool and also a bit wild at night in some kind of club or lounge, but nobody needs taht in the office. Don’t get me wrong! Nobody is supposed to appear as super-conventional-woman, but respectable and trimmed is not a disadvabtage at all, when you wish to be taken seriously.

4. Die super-bieder-Frau ist eine wunderbare Überleitung zu folgendem No-Go:
Feinstrumpf-Söckchen, deren Bund bei überschlagenen Beinen unter der Hose
vorblitzt! Ah, hilfe, wenn ich sowas seh, will ich bei meinem Gegenüber am
Liebsten entweder die Socken hoch oder die Hose runter ziehen…oder ganz schnell
abhauen! Man sollte ja wie oben bereits ausführlichst und mehrfach
unmissverständlich dargestellt im Büro nicht allzu sexy rumlaufen. Aber den
Abturner schlechthin muss man deshalb auch nicht gerade präsentieren. Und noch
schlimmer ist dieser Look übrigens bei einem knöchellangen Rock. Nein danke!

4. The super-conventional-woman is a wonderful bridge to the following No-Go: Stockings, of which the endings are lurking beneath the pants when the legs are crossed. Ah, help! When I see such things I either want to pull up the stockings or pull down the pants… or just leave quickly! As I just described pretty detailed and unmistakably above, nobody should walk around too sexy in office. It’s not necessary to present the absolute turn-off though. And even worse is the explained look with an ankle-length skirt. No thanks!

5. Meines Erachtens immernoch bürountauglich sind Jeans! Von mir aus gerade noch
so vertretbar ist eine ganz schwarze oder eine ganz dunkelblaue, dünne Jeans
Jeans, jeweils mit gleichfarbigen Nähten. Kann man mal machen… Aber unmöglich
sind und bleiben verwaschene oder womöglich noch zerrissene Jeans.

5. On my opinion still not suitable for office are jeans! As an absolute exception I could accept black or really dark, thin jeans with a same coloured stitching. You can do that once in a while… But not acctable at all will be stone-washed jeans or perhaps even ripped jeans.

6. Ungepflegte Fingernägel! Ich habe ja selbst leider nicht die stärksten Nägel
und muss daher auch immer ein bisschen aufpassen, wenn sie brechen, dass das
nicht so aussieht, als ob ich die ganze Zeit drauf rumgekaut hätte. Aber richtig
eklig ist, wenn vom Nagel quasi nix mehr übrig ist oder wenn die eine Hälfte der
Fingernägel einfach mal doppelt so lang ist wie der Rest.

6. Unkempt fingernails! Unfortunately I don’t have the strongest nails myself and I do have to be carefull that it doesn’t look like I would be biting my nails all the time, when they split. But really disgusting are nails, which do not exist anymore because of biting or when one half of the nails is double as long as the rest.

7. Ja, es ist nicht immer ganz einfach morgens das Haus perfekt zu verlassen,
wenn man morgens eilig zur Arbeit huscht und nebenbei noch seine Kinder fertig
machen und in die Kita bringen muss. Da ist man froh, wenn man nicht erst
unterwegs feststellt, dass man die Hausschuhe noch an hat oder im Autospiegel
erkennt, dass man in der ganzen Hektik nur ein Auge geschminkt hat (letzteres
ist mir tatsächlich schon passiert, die Hausschuh-Story war meine Schwester).
Aber was auch wirklich nicht besonders schön und am Besten zu vermeiden ist,
sind Pinselreste im Gesicht. So ein schwarzes Pinselhaar auf der Wange wirft
wahrscheinlich bei Männern die ein oder andere Frage auf, weil ihnen sicherlich
nicht klar ist, was das für ein Riesen-Haar sein soll. Also doch nochmal einen
schnellen Blick in den Spiegel werfen bevor man das Büro betritt.

7. Yes, it’s not always easy to leave the house perfectly styled in the morning, while rushing to work and besides get the children ready and bring them to day care centre. You’re just happy not to realize on half the way that you’re still wearing your houseshoes or to see that in all the rush you forgot to put on make-up on your second eye (the last story happened to me recently and the houseshoe-story was my sister). But a really ugly thing and you should try to avoid this, is some hair of the brush in the face. A black thick hair of the brush on the cheek makes men probably ask themselves, where that comes from. So just have a quick check in the mirror right before entering the office.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s